Skip to content
KMV 2015

Kantonale Meisterschaften Vereinsturnen 2015

Der TV Merenschwand holt sich den Aargauermeistertitel im Barren und Bronze in der Gerätekombination.

Schon um 6.45 Uhr morgens besammelte sich der TV Merenschwand und fuhr nach Wettingen an die Kantonalen Meisterschaften im Vereinsturnen.
Die Damen eröffneten den Wettkampf für den TV Merenschwand am Schulstufenbarren. Mit wenigen Fehlern turnten sie ein schönes Schulstufenbarrenprogramm, welches noch am letzten Mittwoch nochmals umgestellt wurde. Das Programm wurde mit der sehr guten Note 9.15 belohnt. In der Rangliste klassierten sie sich auf dem siebten Platz.
Nur eine Stunde später wurde das neue Programm der Gerätekombination vorgeführt. Nach der Vorrunde reichte es mit einem Hundertstel Vorsprung die Spitze zu übernehmen. Die Vorführung war nahezu perfekt geturnt und wurde mit der Note 9.58 belohnt. Alle freuten sich und waren gespannt auf den Finaldurchgang am Nachmittag.
Bis es aber so weit war, hatten die Damen im Team Aerobic und die Herren im Barren ihren Einsatz. Die Gruppe des Team Aerobics präsentierte ihre Choreografie und erhielt die Note 8.22, was dem 13. Schlussrang entsprach.
Die Herren zeigten ein sauber geturntes Barrenprogramm. Fehler kamen nicht vor und die Synchronität war nahe zu perfekt. Als Erstklassierte zogen sie ebenfalls in den Final ein.
Mit der Spannung auf die Finalrunde stieg langsam aber sicher auch die Temperatur in der Turnhalle.
Im Final zeigte der TV Merenschwand zwei einwandfreie Programme und konnte sich zur Vorrunde sogar noch ein wenig steigern.
Mit dem Barren und der sensationellen Note von 9.77 durften sich die Turner zum Aargauermeister küren lassen. Mit Vorsprung zum Zweitplatzierten und nur 0.10 Pt. Abzug in der Synchronität ist dies ein absolutes Spitzenergebnis. Mit der Gerätekombination konnte ebenfalls mit dem Meistertitel geliebäugelt werden. Als Führender aus der Vorrunde und einer Steigerung im Finaldurchlauf sollte die gezeigte Leistung eigentlich reichen.  Leider wurde der GK Riege 0.50 Pt. abgezogen, da sie im Finale mit einem Turner weniger turnte. Diese Regelung kannte bis anhin keiner und so war die Enttäuschung beim Rangverlesen natürlich gross als nur der dritte Platz mit einer Note von 9.08 rausschaute. Rechnungsspiele zeigen, dass ohne Abzug auch mit dem GK Programm der Titel nach Merenschwand gegangen wäre.
Trotz diesem Ergebnis dürfen alle stolz auf ihre Leistungen sein. Besonders auf das fast perfekte Barrenprogramm mit den 9.77 Punkten.  Nächstes Jahr greift der TV Merenschwand wieder den Doppel Kantonalen Meistertitel an!

Rangliste

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.