Skip to content
Zuger Getu Cup 2019

Zuger Getu Cup 2019

Ein Bericht aus Sicht einer Mutter

6:00 Uhr, der Wecker klingelt. Uff, ist das früh! Und nun noch meinen Morgenmuffel aus dem Bett jagen…. Dieses Unterfangen gestaltet sich unerwartet einfach. Die Nervosität verdrängt wohl die Schlafläuse.
Um 7:10 Uhr treffen die vier Jungs mit ihren Eltern fast gleichzeitig in Hünenberg ein. Auch die beiden Trainer, Yannick Wigger und Gian-Luca Gresch, sitzen schon an einem Tisch und warten auf ihre Schützlinge. «So, nun ist es an euch, die Jungs noch ganz wach und warm zu kriegen für den Wettkampf, viel Spass dabei», denk ich mir. Unterdessen gönnen die Eltern sich einen Kaffee und Gipfeli.
7:50 Uhr:  Einmarsch und Vorstellung der Turner. Täusch ich mich, oder sehen die immer noch etwas verschlafen aus? Der Wettkampfstart mit dem Boden zeigt mir, dass ich mich wohl getäuscht habe. Wie auch an den anderen vier Geräten zeigen die Jungs schöne Übungen und die Noten sind im Rahmen der anderen Teilnehmer.
9:00 Uhr: der Wettkampf ist beendet. Nun heisst es vier Stunden warten bis zum Rangverlesen. Diese Zeit verbrachten wir mit Essen, Uno spielen, herumrennen und dem Zuschauen anderer Stärkeklassen.
13:00 Uhr Rangverlessen: Luca Niederer erreicht den 3. Rang. Bravo! Aber auch Yoric Schüepp, Dominic Fuchs und Yanick Faisst können sich mit den Rängen 15, 17 und 19 im Mittelfeld klassieren. Ist doch ein gutes Resultat! Fast wichtiger als der Rang war für die Jungs allerdings das Sackmesser, welches jeder Teilnehmer erhalten hat.
Autorin:
Nicole Schüepp (Vielen Dank!)

Rangliste

Impressionen

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.