Sportlager 2021

Einer für alle – alle für einen!

Sonntag, der 25. August 2021 – die Freude dominierte die Nervosität. Für 50 Kinder aus dem Turnverein Merenschwand startete die Reise ins diesjährige Sportlager. Ziel war
das Pfadiheim Langenthal. Gemeinsam mit dem Leiter– und Küchenteam wurde die Unterkunft eingerichtet und mit den typisch gelben Fahnen beschmückt (siehe Titelbild).
Am Montag in der Früh brachen unsere fleissigen Springer das Eis mit einer kurzen Joggingrunde. Es folgte ein ausgewogenes Morgenessen bevor der Startschuss in der
Dreifachhalle Hard fiel. Morgens begonnen mit einem gemeinsamen Einwärmen, konnten sich die drei Altersgruppen anschliessend in verschiedenen Sportarten
messen. Hierzu gehörten nicht nur die Vereinssportarten Geräteturnen, Aerobic und Leichtathletik, sondern viel mehr auch polysportive Trainings. Tchoukball, Volleyball,
Unihockey, Ultimate, Basketball, Parcour, Smolball, Brennball, Baseball, Badminton und Kin Ball gehörten dazu. Die Jugendlichen hatten die Chance, neue Sportarten
kennenzulernen und sich in bereits bekannten zu steigern. Nach dem Abendessen folgte jeweils der letzte Teil des Tagesprogramms. Von freudigen Lottogewinnern, zum
Tanzabend und einem Lagerfeuer bis hin zu einer grandiosen Abschlussparty war für jeden etwas dabei.

Die Freude am Sport verbindet…
Ziel der Woche war nicht nur das sportliche Können zu zeigen, sondern auch gemeinsam etwas zu erreichen und sich jederzeit zur Hilfe zu stehen. Der Teamgeist
verbesserte sich somit rasant und die Teilnehmer wuchsen zu einer grossen Familie heran. Nicht auszulassen, gehörte auch das junge und ehrgeizige Leiterteam dazu,
welches die Kinder und Jugendlichen stets motivierte.


Um ein Lager in diesem Ausmass zu organisieren und durchzuführen, gehören nicht nur
unsere Teilnehmer dazu. Ein grosser Dank geht auch an alle Eltern, Helfer und
Sponsoren. Letztere sind dies: KÄPPELI AG Küchen– und Raumdesign, Raiffeisenbank
Reuss–Lindenberg, GRAFIC–DESIGN Dubach GmbH, Gebrüder Käppeli Gastro–Service,
Gemeinde Merenschwand, Volg Konsumwaren AG, Freiämter Eierspätzli und Coop
Genossenschaft. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Autor: Jasmin Bucher

Impressionen

Jugendabschlusstreffen 2021

Die Jugend feierte den Saisonabschluss

Auch dieses Jahr war kein normales Turnverein Jahr. Einige Anlässe wurden wieder abgesagt. Und so war die Freude umso grösser, dass wir unseren jährlichen Jugendabschluss fast „normal“ durchführen durften.

Bereits am frühen Samstagmorgen traf sich die erste Gruppe für den Jugendabschluss vor der Halle G. Mit den älteren Kindern (ab der 3.Klasse), machten wir uns auf den Weg, in die neu eröffnete Trampolinhalle in Wohlen. Nach einer kurzweiligen Fahrt durften wir fast als einzige Gruppe die ganze Halle nutzen. Es wurde gehüpft, gesprungen, gelacht, neue Kunststücke geübt und Parcours bezwungen. Die 1.5 Stunden vergingen wie im Flug, man vergaß schon fast auf die Uhr zu schauen. Einen kleinen Sprint zum Schluss, bis zum Bahnhof und schon waren wir wieder alle gesund auf dem Heimweg. Glückliche und erschöpfte Gesichter konnte man in der Gruppe sehen.

Am Nachmittag trafen sich dann die Kindergartenkinder und Unterstufenschüler. In verschiedenen Gruppen machte man sich auf die Suche nach den kreativsten Fotoplätzen in Merenschwand, vorbei am Dorfmuseum, etlichen Bauernhöfen, Baustellen, am Volg und auch mit Zwischenhalten in Brunnen als Abkühlung. Auf dem Schulhausplatz traf man sich wieder, wo die Gruppe mit den kreativsten Fotos geehrt wurde. Für alle gab es dann eine kleine Stärkung und Abkühlung und dann hieß es: „Achtung, fertig, Wasserschlacht los!“ Natürlich waren dann die Leiter zum Schluss, die nassesten Personen auf dem Platz. Ein toller, spaßiger Nachmittag ging auch hier dann zu Ende.

Autor: Aline Käppeli

Impressionen

Abschlusstreffen der Saison Jugend 2020

Abschluss 2020

[vc_row height=“auto“][vc_column][ultimate_heading main_heading=“Gelungener Saisonabschluss trotz Corona“ heading_tag=“h3″ alignment=“left“ main_heading_margin=“margin-top:20px;margin-bottom:20px;“ sub_heading_margin=“margin-top:0px;margin-bottom:0px;“][/ultimate_heading][/vc_column][/vc_row][vc_row height=“auto“][vc_column][vc_column_text]Jahresabschlusstreffen der Jugend bis zur 2. Klasse
Am Samstag, 27. Juni, trafen sich die Kinder vom Kindergarten bis zur 2. Klasse zu einem spielerischen Nachmittag. Zuerst wurden bei einem Postenlauf die Sinne auf die Probe gestellt. Neben Tiergeräuschen erraten und Gegenstände ertasten, konnten die Kinder ihr Können zum Beispiel beim Geruchsmemory zeigen. Damit der Geschmackssinn nicht zu kurz kam, gab es in der Pause eine feine Glace. Nach einigen gemeinsamen Spielen durften die Kinder sich noch austoben, sei es beim Fangis spielen oder beim Handstand üben. Kurz bevor das Gewitter kam, war der Nachmittag auch schon wieder zu Ende.
Vielen Dank an die Leiter und die Kinder. Es war sehr schön dieses spezielle Jahr doch noch gemeinsam abzuschliessen.
Autorin: Sara Vollenweider
Jahresabschlusstreffen der Jugend Merenschwand ab der 3. Klasse
Wie bereits im Vorjahr fand unser Jugiabschluss mit allen Kindern ab der 3. Klasse wieder in der Trampolinhalle Bounce Lab in Rüti statt.
Früh morgens versammelten sich alle Teilnehmer in Merenschwand, um sich anschliessend auf die Leiterautos zu verteilen. Anfangs noch etwas schläfrig und müde, sprühten die Kinder vor Energie mit dem Beginn der Hüpfstunden. Mit der grossen Auswahl an verschiedenen Trampolins, Airtracks und Luftkissen war genügend Material da, um sich auszutoben. Wie im Flug verging unser zweistündiger Aufenthalt und die Heimreise war angekündigt. Während einige erschöpft im Auto sassen, fanden bei anderen lustige Heimfahrten statt. Unverletzt in Merenschwand angekommen, blicken wir auf einen spannenden Morgen zurück.
Vielen Dank an unsere Leiter und dem Team des Bounce Lab für die Offenheit!
Autorin: Jasmin Bucher[/vc_column_text][vc_column_text][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row height=“auto“][vc_column][ultimate_heading main_heading=“Impressionen“ heading_tag=“h4″ alignment=“left“ main_heading_margin=“margin-top:20px;margin-bottom:20px;“ sub_heading_margin=“margin-top:0px;margin-bottom:0px;“][/ultimate_heading][vc_column_text]

[/vc_column_text][vc_column_text css=“.vc_custom_1595070071066{margin-bottom: 50px !important;}“][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

UBS Kids Cup Team 2020

UBSKidsCup2020

Das Wettkampfjahr 2020 wurde erfolgreich gestartet

Am Sonntag 19. Januar frühmorgens als die Sternen noch am Himmel träumten, standen schon ein paar junge Leichtathleten/ Innen und ein paar Fans am Treffpunkt bereit. Mit vollem Tatendrang fuhren wir um 07:00 Uhr los nach Baar. Wir richteten uns in unserem Tribünensektor kurz ein und schon ging es los zum Aufwärmen. Die Stimmung war trotz der frühen Morgenstunde sehr gut.
Die erste Gruppe starte mit der Sprung Challenge und gleich anschliessend mit der Hürden- Stafette in den Wettkampf. Nach einer «Zünipause» war der Biathlon ein erster Höhepunkt am Morgen. Es ging darum, möglichst viele Kegel mit Tennisbällen herunter zu schiessen und ein paar Runden in der Halle abzuspulen. Unsere Fans feuerten die Kids tatkräftig an, was diese zu einer top Leistung animierte.
Zum Abschluss vom Morgen wurde es nochmals sehr Laut in der Halle. Beim Hindernislauf kämpften sich die 14 Teams der Kategorie U14Mixed gleichzeitig durch den Parcours. In diesem Gerangel, wo stossen und «ellenböglen» unübersehbar dazugehörten, lief unsere Gruppe eine spitzen Zeit heraus. Eine ganz tolle Leistung! Das Team belegte den starken achten Schlussrang von 14 Teams in der Kategorie U14Mixed.
Am Mittag trafen zwei weitere Teams von Merenschwand in der Halle ein. Nach einer kleinen Orientierung von den Leitern und dem Austausch mit den am Morgen gestarteten Athleten, ging es gleich los mit dem Aufwärmen. Der Tribünenbereich von Merenschwand füllte sich mit weiteren Fans. Ausgeschlafen waren sie voller Energie geladen und feuerten die Kids tatkräftig an.
Die beiden Teams Jugi 2 und La1 starteten mit ihren Weitsprüngen in den Wettkampf. Im zweiten Teil dem Gold- / Ringli-Sprint wurde der Speaker sogar hellhörig, welche Spitzenleistungen die Kids aus Merenschwand erbrachten.
Waren doch sehr viele namhafte Vereine (LV Zürich; Läuferriege Albis, LF Brunnen) an diesem Nachmittag vertreten. Es hat richtig Spass gemacht den Kids zuzuschauen, mit welcher Freude und Spritzigkeit sie den Wettkampf angingen.
Ein erster Höhepunkt am Nachmittag, war wie auch schon am Morgen der Biathlon. Nach einer kurzen Trainingssession in der Einlaufhalle gingen die Kids ans Werk.
Sie gaben alles, was sie konnten, spulten die Runden schnellstmöglich ab, damit sie noch ausser Puste den Tennisball mit voller Wucht auf die Kegel werfen konnten.
Naja man hat gut gesehen, dass viel Energie in den Würfen steckte, aber man sah auch wohin die Bälle flogen. Es ging allen Teams so, ist ja nicht ganz einfach, so aus sieben Meter Distanz einen 20 cm grossen Kegel auf zwei Meter Höhe mit einem Tennisball herunter zu schiessen.
Der Hindernislauf war der krönende Abschluss von einem sehr erfolgreichen Nachmittag. Die langsam müde werdenden Fans rappelten sich auch nochmals auf, um die Kids anzufeuern.
Die beiden Teams belegten in ihren Kategorien folgende Schlussränge:

  • La1       U12 Mixed 10 Platz von 13 Teams
  • Jugi 2    U10 Mixed 12 Platz von 13 Teams

Es war ein ganz gelungener Anlass. Vielen Dank an alle Supporter die uns tatkräftig unterstützen.
Herzliche Gratulation den Kids, die am Wettkampf mitgemacht haben. Tolle Leistung!

Autor: Roman Strebel

Rangliste

Impressionen

Schweizermeisterschaften Vereinsturnen Jugend 2019

SMVJ 2019

Der grosse Tag war da, für welchen wir 4 Monate hart trainiert haben. Die Schweizermeisterschaft im Vereinsgeräteturnen in Bellinzona stand vor der Tür. Bereits um 6:40 Uhr mussten wir beim Treffpunkt sein. Zum Glück waren alle Turnerinnen pünktlich und niemand hatte verschlafen – so konnten meine Nerven geschont werden. Wir fuhren mit den Autos nach Muri, wo wir bibbernd auf unseren Zug warteten. Im Zug wurden die Frisuren perfektioniert und Spiele gespielt und schon bald waren wir in Bellinzona.
Mit den Turnerinnen und den rund 40 mitgereisten Familienmitgliedern marschierten wir durch Bellinzona. Auf dem Wettkampfplatz angekommen, schauten die Kinder zuerst einige Zeit den anderen Riegen zu. Man konnte ihnen das Staunen ansehen, denn das Niveau war extrem hoch.
Kurze Zeit später zogen wir uns um und gingen in die nahegelegene Einturnhalle. Bereits beim Einturnen waren die Mädels sehr konzentriert. Denn jedem einzelnem Mädchen war bewusst, dass es nun sein Bestes geben möchte. Zurück in der Wettkampfhalle, hörten wir nochmals unser Lied und stellten uns dann in den Bereitstellungsraum. Die Halle war «pumpenvoll» und wir entdeckten noch mehr Merenschwander Fans, die unterdessen eingetroffen waren. Auch der stellvertretende Fahnenträger Miguel war bereit zum Einsatz.
Das Aufstellen der Geräte ging schnell, denn auch dies hatten wir oft geübt. Beim Einturnen wurde genauestens darauf geachtet, dass die 3 Minuten nicht überschritten wurden. Dann war der grosse Moment gekommen: Die Mädchen machten sich bereit und die Musik ertönte. Der Durchgang war gut. Es schlichen sich aber einzelne Fehler in der Synchronität ein, was auf die Nervosität zurückzuführen ist. Die Stände waren zwar nicht alle perfekt, aber es gab keinen Sturz, worauf ich sehr stolz bin! Unser wöchentliches «Standtraining» zahlte sich aus. Nach dem Auftritt waren alle glücklich, dass wir es geschafft hatten. Wir hofften, dass es für eine 9.00 reicht. Eine halbe Stunde später bekamen wir die Note: 8.94. Ein ziemlich hoher Programmabzug von 0.2 führte unter anderem zu dieser Note. Da die Noten ausgerufen wurden, wussten wir, dass wir uns auf dem 3. oder 4. Rang befanden. Bei der Rangverkündigung, welche ein riesen Spektakel (inklusive Flashmob) war, wurde dann klar, dass es knapp nicht aufs Podest gereicht hatte. Aber der 4. Rang ist ein super Resultat an einer SM und wir können stolz auf unsere Leistung sein. Nur schon an einer SM mitturnen zu dürfen ist ein riesiges Erlebnis und für die Mädchen ging damit ein Traum in Erfüllung. Das Leiterteam und die Turnerinnen nehmen viele Erfahrungen und Eindrücke mit, die uns in Zukunft weiterbringen werden. Einige Turnerinnen fragten bereits, ob wir nächstes Jahr wieder an die SM gehen. Doch nächstes Jahr werden wir uns auf den kommenden Turnerabend konzentrieren. Aber vielleicht übernächstes Jahr wieder – wer weiss.
Auf der Rückreise war die anfängliche Enttäuschung verflogen und es wurde mit Rimuss, welcher von Dorli und Carole spendiert wurde, auf den Erfolg angestossen. Man hörte die Kinder lachen und sie hatten Spass und einige von ihnen vielleicht etwas zu viel Rimuss.
Ich danke allen Fans herzlich, die uns anfeuerten und mit dem Zug oder mit dem Auto den langen Weg auf sich nahmen, um uns zu unterstützen. Ihr seid unglaublich! Ich bin sehr dankbar, dass uns die Eltern und Verwandten der Mädchen so stark unterstützten, es zeigt mir auch die Wertschätzung für unsere Arbeit. Ich danke den Turnerinnen, welche unermüdlich und motiviert trainiert hatten, einander geholfen hatten und uns immer wieder begeistern. Ausserdem herzlichen Dank an meine Hilfsleiterinnen Vivi, Naba und Laura für die stetige Unterstützung und das Mitdenken. Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen! Und schlussendlich ein herzliches Dankeschön dem Turnverein Merenschwand, der dieses einzigartige Erlebnis möglich machte.
Autorin:
Irina Käppeli

Impressionen

Sportangebot Schuljahr 2019/2020

Schulstart

[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Für das Schuljahr 2019/2020 stehen den Jugendlichen folgende Sportangebote zur Verfügung

Trainingszeiten ab dem 12. August

Disziplin / Riege Hauptleitung Tag Halle Klasse Zeit
Aerobic 1 Nadine Rogenmoser Dienstag Halle G 3. bis 5. 18.30 – 20.00
Aerobic 2 Petra Etterlin Dienstag Halle G 6. bis 9. 18.45 – 20.15
Jugi 1 Antoinette Andermatt Dienstag Halle G KiGa 17.30 – 18.30
Jugi 2 Sven Konrad Montag Halle G 1. und 2. 17.30 – 18.30
Jugi 3 Jasmin Bucher Freitag Halle G 3. bis 9. 17.30 – 19.00
Geräteturnen 1 (SSB) Irina Käppeli Mittwoch Halle G 3. bis 6. 17.30 – 19.00
Geräteturnen 2 (GK) Jenny Fischer,
Sabrina Vollenweider
Mittwoch Halle G 7. bis 9. 19.00 – 20.30
Geräteturnen Einzel Esther Raich Samstag Halle G KiGa bis 2. 09.00 – 11.00
Leichtathletik Sonja Odermatt Freitag Halle G 1. bis 9. 18.00 – 20.30
Kunstturnen (nur Knaben) Patrick Waltisberg Dienstag / Freitag Halle G Ab KiGa 17.45 – 20.00

[/vc_column_text][ultimate_spacer height=“25″][vc_column_text]Achtung: In den Riegen ist die Anzahl Teilnehmer begrenzt.

Bis Ende August können unsere Sportangebote ohne Verpflichtung getestet werden. Die definitive Anmeldung wird anfangs September erfolgen.

Bei Fragen stehen Ihnen die Leiter gerne zur Verfügung.
Sportliche Grüsse der technischen Leiter

Nadja Beck tl-jugend@tvmerenschwand.ch
Jasmin Bucher  jugend@tvmerenschwand.ch[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

ETF Aarau 2019 – 1. Wochenende

ETF2019-1

Ein dritter Rang und zehn Auszeichnungen finden den Weg nach Merenschwand und die Jugendabteilung klassiert sich unter den Top Ten

Mit ereignisreichen Tagen startete der TV Merenschwand am ersten Wochenende am Eidgenössischen Turnfest. Mit dem Einzelwettkampf in der Leichtathletik, dem Team Aerobic zu zweit, dem Kunstturnen, des Geräteturnen zu zweit, dem Turnwettkampf und des Vereinswettkampfs der Jugend konnten viele turnerische Höhepunkte erlebt werden.
Bereits am Donnerstag fuhren acht junge Merenschwander Leichtathleten und ihr Coach nach Aarau. Sie eröffneten das Turnfest mit ihrem sechsteiligen Wettkampf. Bei den Disziplinen 100 Meter Sprint, Weitsprung, Hochsprung, Kugel, Speer und 1000 Meter Lauf kämpften sie um ihre Punkte. Letztendlich konnte sich Elio Strebel mit dem 141. Rang bei 916 Startenden eine Auszeichnung sichern.
Früh am Freitagmorgen starteten Sandra Strebel und Carole Kuhn im Team Aerobic zu zweit. Sie klassierten sich mit ihrer Choreographie im mittleren Drittel mit der Note 9.12 bei 29 gestarteten Teams.
Ebenfalls in der Leichtathletik starteten die Zwillingsschwestern Livia und Ariane Wigger am Freitagnachmittag. Sie kämpften in der Kategorie K4 gegen 260 Gegnerinnen. Bei den Disziplinen 100 Meter Sprint, Weitsprung, Kugel und 800 Meter Lauf liessen sie viele Gegnerinnen hinter sich. Beide jungen Frauen sicherten sich mit dem 37. respektive 46. Schlussrang eine Auszeichnung.
Etwas später am Freitag reisten elf weitere Turnerinnen und Turner für den Turnwettkampf nach Aarau. Bei den Damen konnte sich unter 514 Teilnehmerinnen Nadine Rogenmoser mit dem 70. Rang und Nadja Beck mit dem 129. Rang eine Auszeichnung erturnen. Ebenfalls eine Auszeichnung sicherte sich Severin Rohrer mit dem 75. Schlussrang bei 739 Startenden. Esther Raich (37. Rang von 132 Turnerinnen), Fredy Klausner (38. Rang von 342 Turnern) und Roman Strebel (60. Rang von 342 Turnern) sicherten sich in der Kategorie 35+ jeweils ihre Auszeichnung.
Unsere Jugend hatte ihren grossen Auftritt um den Mittag am Samstag. Mit 68 Kindern konnte in der 2. Stärkeklasse gegen 82 Gegner angetreten werden. Im ersten Wettkampfteil rannten die Leichtathleten die Pendelstafette über 60 Meter (Note: 9.66) in bester Zeit. Zeitgleich waren 14 Turnerinnen mit der Gerätekombination (Note 8.64) am Start.  Die Kameradinnen der Geräteriege 1 trugen ihren turnerischen Beitrag mit der Vorführung des Schulstufenbarren (Note: 9.16) bei. Die Leichtathleten konnten an der starken Leistung des ersten Wettkampfteils anknüpfen und sprangen im Weitsprung die Note 9.47. Im letzten Wettkampfteil waren die Mädchen vom Team Aerobic und die 800 Meter Läufer am Start. Alle drei Gruppen konnten mit ihrer Leistung Überzeugen und steuerten für die 27.45 Punkten noch je 8.88 (Team Aerobic) und 9.43 (800 Meter Lauf) bei. Diese Punktzahl bedeutete für die Jugend Merenschwand den sensationellen 7. Schlussrang.
Ebenfalls am Start in Aarau waren unsere Kunstturner Florentin Dora in der Kategorie Programm 1 (19. Rang bei 24 Turnern) und Cédric Pfäffli (56. Rang bei 79 Turnern) in der Kategorie Programm 6.
Den Abschluss des Wochenendes am Sonntag machten die drei Teams im Geräteturnen zu zweit. Rahel Rey und Melanie Koch-Etterli erreichten mit ihren Programmen im Schulstufenbarren und Boden beste Noten. Letzten Endes durften sie sich mit dem sensationellen 3. Schlussrang feiern lassen. Auch das Programm von Jasmine Bucher und Melanie Rogenmoser war hervorragend. Mit dem 15. Schlussrang sicherten sie sich die zehnte Auszeichnung für den TV Merenschwand. Bei 90 gestarteten Teams ist auch die Leistung von Lea Müller und Ramona Räber mit dem 38. Rang sehr gut. Sie haben mit ihren jungen Jahren das erste Mal ein Geräteturnen zu zweit gemacht. Die Premiere ist dementsprechend geglückt.
Herzliche Gratulation allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern am ersten Wochenende des ETF Aarau!

Ranglisten

http://lists.contest.stv-fsg.ch/aarau2019/#!Info

Impressionen

Freiämtercup 2019

Freiämter Cup 2019

Der TV Merenschwand holt acht Podestplätze am Feriämtercup und sichert sich drei Meistertitel

Bereits am späteren Nachmittag fuhren die verschiedenen Riegen nach Mühlau oder nach Sins, je nach Disziplin, an den Freiämtercup. Gestartet wurde der Wettkampf bei den Merenschwander mit den Steinstösser/Innen und Steinhebern. Ungefähr zeitgleich präsenteierten die Jugendriegen ihre Turnprogramme an den Geräten und auf der Bühne. Alle Jugendriegen wurden beim Rangverlesen mit einem Podestplatz belohnt. Die Geräteriegen 1 (Note 9.39) und 2 (Note 9.05) erreichten beide nach Sins-Oberrüti den zweiten Schlussrang, wobei der erste Rang bei der Geräteriege 1 nur um 0.01 Punkte verpasst wurde. Im Team Aerobic in der Kategorie Jugend wurde vom Aerobic 2 ebenfalls der zweite Schlussrang (Note 8.75) erreicht. Den dritten Schlussrang teilten sich die jüngeren Mädchen des Team Aerobic Merenschwand mit dem Virtus Wohlen (Note 8.52).
Die Geräteriegen und das Team Aerobic der Aktiven hatten ihre Vorführung etwas später am Abend. Die Ziele waren hoch gesteckt. So galt es doch drei Meistertitel zu verteidigen. Umso gespannter waren die Turnerinnen und Turner vor dem Rangverlesen.
Beim Aerobic konnte die angestrebte Note 9 leider noch nicht ganz erreicht werden. Mit der Note 8.80 wurde der 6. Schlussrang erreicht. Ebenfalls auf dem 6. Rang beendeten die Steinheber ihren Wettkampf (Note 9.00). Überraschend fanden sich die Steinstösser/Innen mit der Note 8.38 auf dem Podest im 3. Rang.
Die Geräteriegen konnten Ihre Ziele allesamt erreichen. Die Gerätekombination (Note 9.63), der Schulstufenbarren (Note 9.53)und der Barren konnten ihren Freiämtermeister verteidigen. Die Herren am Barren erturnten sich mit der Note 9.70 sogar die Höchstnote des Abends. Herzliche Gratulation!
Ein herzliches Dankeschön allen treuen Begleiter und Fans, welche uns am Freiämtercup unterstützt haben.

Rangliste

Impressionen

Danke Sascha Meier für die Fotos!


 

Sportangebot Schuljahr 2018/2019

[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Für das Schuljahr 2018/2019 stehen den Jugendlichen folgende Sportangebote zur Verfügung

Trainingszeiten ab dem 13. August

Disziplin / Riege Hauptleitung Tag Halle Klasse Zeit
Aerobic 1 Nadine Rogenmoser Dienstag Halle G 3. bis 5. 18.30 – 20.00
Aerobic 2 Carole Kuhn Dienstag Halle G 6. bis 9. 18.45 – 20.15
Jugi 1 Antoinette Andermatt Dienstag Halle G KiGa 17.30 – 18.30
Jugi 2 Sven Konrad Montag Halle G 1. und 2. 17.30 – 18.30
Jugi 3 (neu) Jasmin Bucher Freitag Halle G 3. bis 9. 17.30 – 19.00
Geräteturnen 1 (SSB) Irina Käppeli Mittwoch (ab 22.8.) Halle G 3. bis 6. 17.30 – 19.00
Geräteturnen 2 (GK) Aline Kuhn Mittwoch (ab 22.8.) Halle G 7. bis 9. 18.30 – 20.30
Geräteturnen Einzel Esther Raich Samstag Halle G KiGa bis 2. 09.00 – 11.00
Leichtathletik Sonja Odermatt Freitag Halle G 3. bis 9. 18.00 – 20.30
Kunstturnen (nur Knaben) Fabian Käppeli Dienstag / Freitag Halle G Ab KiGa 17.45 – 20.00

[/vc_column_text][ultimate_spacer height=“25″][vc_column_text]

Bis Ende August können unsere Sportangebote ohne Verpflichtung getestet werden. Die definitive Anmeldung wird anfangs September erfolgen.
Bei Fragen stehen Ihnen die Leiter gerne zur Verfügung.
Sportliche Grüsse der technischen Leiter
Nadja Odermatt tl-jugend@tvmerenschwand.ch
Jasmin Bucher  jugend@tvmerenschwand.ch[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Freiämtercup 2018

Freiaemtercup 2018

Der TV Merenschwand und seine Jugendabteilung holen sich am Freiämtercup drei Meistertitel, zwei Vizetitel und zwei dritte Plätze

Vier Jugendriegen mit rund 70 Turnerinnen und Turner machten sich bereits am Freitag Nachmittag auf nach Sarmenstorf. Die Stimmung war gut und alle Kinder und Jugendlichen freuten sich auf ihren ersten Wettkampf der Saison.
Schon um 18.00 Uhr eröffneten die Geräteriege 1 und das Team Aerobic 1 den Wettkampf. Alle zeigten trotz Nervosität ein sehr gutes Programm. Nur zwölf Minuten später startete das Team Aerobic 2 mit ihrer neuen Choreographie. Der Abschluss der Jugendvorführungen machte die Geräteriege 2 mit ihrem Gerätekombinationsprogramm.
Die Aktivriegen trafen nach und nach ebenfalls in Sarmenstorf ein, dass sie kurz nach der Gerätekombination der Jugend mit dem Steinheben beginnen konnten. Kurz vor halb acht versammelten sich die Team Aerobic Damen auf der Bühne für ihre Choreographie. Ebenfalls noch vor dem Rangverlesen der Jugend waren die Geräteturner am Barren und die Steinstösser noch im Einsatz.
Sehr gespannt waren nun alle vier Jugendriegen vor dem Rangverlesen. Die Geräteriege 2 konnte ihren Vizemeistertitel vom letzten Jahr erneut mit der Note 9.02 bestätigen. Ebenfalls konnte die Geräteriege 1 ihren dritten Schlussrang vom letzten Jahr wieder erreichen. Sie wurden mit der Note 8.87 bewertet. Die älteren Team Aerobic Mädchen sicherten sich wie bereits im Vorjahr den Vizetitel mit der Note 8.83, welche im Vergleich zum Vorjahr deutlich höher war. Die Überraschung des Abends war das Team Aerobic 1. Die jungen Turnerinnen konnten sich mit der Note 8.65 auf dem dritten Schlussplatz klassieren und verbesserten sich um zwei Ränge seit letztem Jahr.  Herzliche Gratulation dem Nachwuchs.
Die Riege Schulstufenbarren der Aktiven mussten aufgrund der kleinen Platzverhältnisse die Aufstellung der Barren noch kurzfristig umorganisieren. Mit nur wenig Verwirrung gelang die Aufführung dann aber trotzdem. Zum Abschluss der Merenschwander Vorführungen wurde von den Turnerinnen und Turner eine beinahe perfekte Gerätekombinationsvorführung gezeigt.
Im Festzelt gönnten sich anschliessend alle Speis und Trank und stimmten sich bereits auf das Rangverlesen ein, welches Pünktlich um 23.15 Uhr startete. Gespannt hofften alle auf gute Noten. Im Barren gab es keinen Vizetitel der TV Hägglingen und unsere Turner teilten sich den Meistertitel mit der Note 9.33. Als der DTV Oberrüti mit 9.43 als Vizemeister ausgerufen wurde, waren bereits die ersten Jubelrufe der Schulstufenbarrenriege hörbar. Mit 0.05 Punkten Vorsprung (9.48) siegte der TV Merenschwand und holte sich den Meistertitel. Ebenfalls den Meistertitel konnte sich die Gerätekombination mit der Note 9.62 mit ihrem Programm sichern. Um nur 0.05 Punkte verpasste leider das Team Aerobic das Podest und erreichte den sehr guten vierten Schlussrang mit der Note 8.95. Die Steinheber wurden mit der guten Note 9.00 mit dem fünften Schussrang belohnt. Die Steinstösser wurden sechsten mit der Note 7.66.
Allen Turnerinnen und Turner herzliche Gratulation zu den erbrachten Leistungen!

Rangliste

Impressionen