Dorfturnier 2021

Dorfturnier 2021

Ein Wiedersehen der Dorfbevölkerung am Dorfturnier Merenschwand

Die Vorfreude auf das Dorfturnier war riesig. Endlich konnte wieder ein Dorfanlass durchgeführt werden.

Am Donnerstag war es dann endlich so weit. Die Zeltbauer fuhren mit ihren Lastwagen vor. Das Festgelände wurde von unseren motivierten Mitgliedern an zwei Abenden aufgebaut. Nach und nach verwandelte sich das Feld von Paul Wey in ein Fest- und Wettkampfgelände. So waren am Samstag zwölf Volleyballfelder, drei Festzelte und ein Völkerballfeld aufgebaut und bereit für ein unvergessliches Dorfturnier. 

Bereits früh um 8.00 Uhr starteten die Vorläufe zum „Schnellschti Merenschwander“. Die rund 60 Kinder rannten in den entsprechenden Kategorien und versuchten sich für den Final, welcher am Nachmittag stattfand, zu qualifizieren. Im Anschluss an die Vorläufe wurden die VolleyballerInnen sowie die Wettkämpfer des neuen Völkerballturniers aktiv. Während des ganzen Tages wurde um jeden Punkt gekämpft. Das letzte sportliche Highlight war der Finaldurchgang des Volleyballturniers, in dem das Team „Rum und Ehre“ gegen die «Hogeris» antrat. Schliesslich machte „Rum und Ehre“ das Rennen und gewann den neuen Wanderpokal. Beim Rangverlesen wurden alle Teams gebührend gefeiert. Auch das letzte Team erfreute sich am Looserpreis.

Alle Anwesenden genossen den herrlichen Spätsommertag, sportlich beim Wettkampf oder einfach bei gemütlichem Beisammensein. An Pädis Mojitobar konnte man sich feine Drinks servieren lassen, die Festwirtschaft bot viele leckere Menüs an und in der Bar konnte sich das Partyvolk austoben. Mit bester Musik heizte DJ Hitz den Partyhungrigen richtig ein. Bis spät in die Nacht wurde gelacht und getanzt. 

Der Turnverein Merenschwand bedankt sich bei allen Sponsoren, Helferinnen und Helfern und bei den zahlreich erschienenen Teilnehmern. Einmal mehr war es ein grosser Erfolg. Es war eine riesige Freude den Anlass für uns alle durchführen zu können.

Ranglisten

Impressionen

Aktuelle Infos, Stand 08.08.2020

Das Dorfturnier wie auch der Turnerabend sind abgesagt

Geschätzte Turnerinnen und Turner und Freunde des TV Merenschwand
Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu. Dies bedeutet für unseren Verein dass wir in unsere zweite Jahreshälfte starten. In einem normalen Jahr würden noch ein paar wenige Wettkämpfe auf uns warten. Vor allem aber stehen unsere grössten und auch finanziell lukrativsten Anlässe auf dem Programm. Mit dem Dorfturnier und dem Turnerabend führen wir jährlich gut besuchte und beliebte Sport und Unterhaltungsevents durch die auch für uns Turner immer wieder ein Jahreshiglite darstellt.
Doch dieses Jahr ist auch in der zweiten Jahreshälfte nach wie vor alles anders. Leider wurden unsere Erwartungen, dass nach den Sommerferien wieder alles normal ist, nicht erfüllt. Anlässe müssen momentan in Sektoren von max. 100 Personen eingeteilt werden. Nach wie vor sollte ein Abstand von 1.5m eingehalten werden oder aber, wenn dies nicht möglich ist, von den Teilnehmern die Kontaktdaten aufgenommen werden. Dies hat für all unsere weiteren Anlässe, ob Gross oder Klein, organisatorische, theoretische und auch praktische / bauliche Massnahmen und Mehrkosten zur Folge.
Leider muss ich euch mitteilen dass das Dorfturnier anfangs September wie auch der Turnerabend im November abgesagt werden muss. In Absprache mit dem Vorstand und den OK`S wurden an offiziellen Krisensitzungen intensiv über eine mögliche Durchführung der jeweiligen Anlässe diskutiert. Schweren Herzens mussten wir uns aber für eine Absage entscheiden.

Präsident Turnverein Merenschwand
Adi Meier

Absage Dorfturnier

Eigentlich würde nächste Woche die zweite OK Sitzung des Dorfturniers stattfinden. Der Versand des Anmelde und Werbemails hätte bereits stattgefunden und die ersten fünf Mannschaften wären schon bekannt.  Auch würden wir ab heute die Blachen an den Dorfeingängen stehen sehen.  Einfach gesagt wäre das OK, welches sich aus denselben Mitgliedern wie letztes Jahr zusammen setzt, startklar gewesen und mit der einten oder anderen Innovation wäre auch das diesjährige Dorfturnier ein voller Erfolg geworden.
Leider ist dieses Jahr alles anders. Das OK stand vor drei grossen Herausforderungen welche das Coronavirus mit seinen Schutzvorschriften und Weisungen verursachte. Das sportliche, das wirtschaftliche und das bauliche Problem.
Im sportlichen Bereich mussten wir die Weisungen neben dem BAG auch die des STV und des Volleyballverbands berücksichtigen. Diese sind nicht nur als Vorschriften zu betrachten, sondern viel mehr als Hilfestellung um das Umsetzen eines Schutzkonzepts zu vereinfachen. Dies bedeutet, dass wir Sektoren für 100 Sportlern organisieren müssten.  Zudem hätte es eigentlich keine Durchmischung der Sportler und Zuschauer geben dürfen. Besonders die momentane Zahl der 100 Sportler pro Sektor hätte das ganze massiv erschwert wenn nicht sogar verunmöglicht.  Eine Lösung mit nur wenigen Mannschaften wäre aus finanzieller / wirtschaftlicher Sicht nicht möglich.
Das Umsetzen der Vorschriften in der Wirtschaft wären weit weniger Schlimm wenn sich das ganze Dorfturnier mit all seinen Besuchern und Teilnehmern nicht am Schluss im Festzelt treffen würden. Diese Durchmischung wäre so nicht möglich gewesen.  Zudem hätten die einzelnen Teams 1.5m Abstand einhalten müssen.  Was aus Platzgründen nur mit einem grösseren Zelt (Mehrkosten) möglich gewesen wäre. Zum Schluss hätte der Barbetrieb ebenfalls so nicht stattfinden können. So hätte dies ein neuer Sektor werden müssen, bei dem ebenfalls wieder die Kontaktdaten der Besucher hätte aufgenommen werden müssen.  Ein zurückgehen ins Festzelt wäre anschliessend nicht mehr möglich gewesen.
All dies hätte so oder so zu einem grossen Mehraufwand im Aufbau und der Durchführung geführt. Grösseres Zelt, viel mehr Absperrgitter, Markierungen, getrennte WC Anlagen für Teilnehmer und Arbeiter und und und.
All diese Gründe haben uns dazu bewogen das diesjährige Dorfturnier ersatzlos zu streichen.
In der Hoffnung auf ein erfolgreiches und unvergessliches Dorfturnier 2021 freuen wir uns aber bereits jetzt auf das nächste Jahr

Der OK Präsident
Adi Meier

Absage Turnerabend

Ende März, inmitten des Lockdowns, hat sich das Turnerabend OK zu einer ersten virtuellen Sitzung getroffen. Die Stimmung war gut und wir waren der festen Überzeugung, dass wir im November einen tollen Turnerabend auf die Beine stellen werden. Auch das Motto ist vielversprechend.
Im Juni trafen wir uns zu einer weiteren Sitzung, diesmal konnten wir uns «gemeinsam an einen Tisch» setzen. Als OK Präsident spürte ich die Energie, die im Raum war. Es wurde viel diskutiert und in den verschiedenen Ressorts ist auch schon einiges gelaufen. Die Leute waren heiss darauf endlich wieder etwas anzupacken und zu bewegen. Der Turnerabend nahm immer mehr an Fahrt auf. Auch das Thema Coronavirus wurde diskutiert und wir waren guten Mutes, dass dies uns zwar beeinträchtigen könnte/würde, aber auch nicht mehr.
Die Sommerferien kamen und es wurden weitere Infos zur Pandemie bekannt. Der Bund gab neue Richtlinien zur Umsetzung heraus. Der Turnverband unterstützt die Vereine mit möglichen Ansätzen zu Schutzkonzepten für Turnerabende. Auch der Kanton Aargau verschärfte die Bestimmungen und die Umsetzung bereitete uns immer mehr Kopfzerbrechen.
Nach einer Auslegeordnung in den verschiedenen Ressorts konnten wir in etwa abschätzen, was wir berücksichtigen müssen. Der Aufwand im OK wie auch für den gesamten Verein wäre immens. Maskenpflicht für das Servicepersonal, aufwändiges Reservationssystem, Sektoren im Gästebereich in der Halle, zusätzliche WC Anlagen, Trennung der Turnenden und der Gäste, um nur ein paar Eckpunkte zu erwähnen.
Abgesehen von all diesen Punkten: Wären dann auch wirklich begeisterte Zuschauer nach Merenschwand gepilgert? Wäre am Schluss eine schwarze Zahl herausgekommen?
Schweren Herzens mussten wir entscheiden, den Turnerabend 2020 abzusagen. Wir sind überzeugt, dass dieser Entscheid der richtige für unsere Turnerfamilie, wie auch für unsere Gäste ist

Der OK Präsident
Roman Strebel

Dorfturnier 2019

Dorfturnier 2019

Am vergangenen Wochenende nahmen 52 Volleyballmannschaften, 5 Schülerfussballmannschaften und rund 70 Kinder am Dorfturnier in Merenschwand teil

Unter hochsommerlichen Temperaturen fand das diesjährige Dorfturnier statt. Am Samstagmorgen rannten rund 70 Kinder in der Vorrunde um einen Platz im Final des „Schnellschti MerischwanderIn“. Danach startete um 10.00 Uhr das Volleyballturnier. Durch den neuen Rekord von 52 Anmeldungen, gab es auch in diesem Jahr wieder zwei Kategorien. Auf den 12 Feldern rundum das Schulhausgelände wurde um jeden Platz hart gekämpft.
Die zahlreichen Fans und Teilnehmer konnten sich neben der leckeren Festwirtschaft in diesem Jahr mit einem leckeren Crêpe verwöhnen.
Am Ende des Tages standen in der Kategorie A erneut altbekannte Teams im Final. Es waren dies „Gäge Gäge“ und „Kovanis“. Die Kovanis hatten sich Verstärkung aus der Siegermannschaft des Jahres 2018 geholt. Es war ein hochstehender und unterhaltsamer Final. Am Ende konnten sich „Gäge Gäge“ durchsetzen und gewannen das Dorfturnier. In der Kategorie B schafften es „Ruhm und Ehre“ und „Ned trainiert tortzdem blamiert“ in den Final. Auch hier wurde auf hohem Niveau gespielt. „Ruhm und Ehre“ gewann schlussendlich das Turnier in der Kategorie B.
Im Anschluss haben die SportlerInnen den sommerlichen Tag im Festzelt ausklingen lassen und im Barzelt wurde bis spät in die Nacht gefeiert.
Am Sonntag stand das Schülerfussballturnier und der Final des „Schnellschte MerischwanderIn“ an. In diesem Jahr gab es nur eine Kategorie für das Fussballturnier. Die Mädchen und Jungen mit teils kreativen Outfits kämpften um jedes Tor. Nachdem alle Mannschaften einmal gegeneinander gespielt hatten, wollten die erst- und zweitplatzierten das Turnier in einem zusätzlichen Finalspiel entscheiden. Die „The living Losers“ gewannen un verdrängte das Team „Wart Rasch!“ vom ersten Platz.
Im Final des „Schnellschte MerischwanderIn“ wurden die Kids von ihren Familien und Verwandten tatkräftig unterstützt. Bei den Mädchen war Svenja Räber die schnellste in diesem Jahr und darf sich Schnellschti Merischwanderin 2019 nennen. Bei den Jungs war Nicola Niederer der einzige in seinem Jahrgang. Damit er nicht alleine rennen musste, durfte er mit den Jüngeren mitrennen und war ihnen eine Motivation. Er war der schnellste und darf sich ebenfalls Schnellschti Merischwander 2019 nennen. Wir danken allen Kids für die Teilnahme und gratulieren den Siegern herzlich!
Mit dem Rangverlesen wurde das Dorfturnier 2019 beendet. Unser Speaker-Duo, Gaby und Sven, begrüssen die Teilnehmer jedes Jahr herzlich, halten alle während dem Turnier auf dem Laufenden, werten im Hintergrund alle Spieldaten aus und sind immer für einen guten Witz zu haben.
Wie lange machen die beiden dies bereits, haben wir uns gefragt. Im Gespräch nach dem Turnier mit den Beiden haben wir festgestellt, dass sie ihr Amt bereits seit 10 Jahren ausüben. Wahnsinn! Zu diesem Jubiläum und Einsatz möchten wir Gaby Buser und Sven Konrad herzlich danken! Ihr seid einfach super! Auf die nächsten 10 Jahre! 😉🙌🏻

Gratulation zum 10 jährigen Jubiläum als Speaker-Duo: Gaby & Sven

Gabi & Sven

Rangliste

Impressionen


 

Dorfturnier 2018

Dorfturnier 2018

47 Volleyballmannschaften nahme am Dorfturnier in Merenschwand teil

Die eher kühlen Temperaturen und der leichte Regen hinderten die Mannschaften nicht daran um jeden Ball zu kämpfen und Spass am Spiel zu haben. Gestartet wurde jedoch mit der Merenschwander Jugend und dem Vorlauf des «Schnellschti MerischwanderIn». Rund 70 Mädchen und Knaben rannten um den Finaleinzug.
Durch die hohe Anzahl der Volleyballmannschaften wurde das Turnier zum zweiten Mal in die Kategorien A und B aufgeteilt. Nach der verpassten Anmeldung im letzten Jahr war das Team Wüthrich Gartenpflege wieder zurück im Spiel und erreichte erneut das Finale. Dort spielten sie gegen die Klosterschüler im Zölibat um den Sieg, welchen sie zum zweiten Mal holten.
In der Kategorie B wurde ebenfalls kein Punkt verschenkt. Im Final standen unsere Gäste der STV Sins 1 und die Volleybärenbande. Der Sieg ging schlussendlich an den STV Sins 1.
Im Anschluss machten es sich die Teams im Festzelt gemütlich und wärmten sich mit einem heissen Getränk. Die Jüngeren und auch Älteren traf man im Barzelt an, wo die Stimmung vom DJ Hesi angeheizt wurde.
In neuer Frische ging es am Sonntagmorgen mit dem Schülerfussballturnier weiter. In der Mittagspause massen sich die schnellsten im Finale des «Schnellschti MerischwanderIn». Die aller schnellsten waren in diesem Jahr Ariane Wigger bei den Mädchen und Robin Fischer bei den Knaben.
Nachdem die letzten Fussballspiele ausgetragen worden sind, wurde das diesjährige Dorfturnier mit dem Rangverlesen abgeschlossen. Gewonnen haben das Schülerfussballturnier die Pinksquad. Herzliche Gratulation allen Teilnehmern für ihren Eifer und Einsatz.
 
Wir danken allen Besuchern, Teilnehmern und Helfern für diesen tollen Anlass und freuen uns bereits auf das nächste Jahr!

Rangliste

Impressionen


 

Dorfturnier 2017

Mit etwas Wetterglück konnte die Dorfbevölkerung Merenschwand ein sportintensives und gemütliches Dorfturnier erleben.

Bereits am Donnerstag und Freitag wurden die Festzelte und alle Sportanlagen noch in regnerischem Wetter aufgestellt. Doch davon liess sich niemand die Vorfreude auf das diesjährige Dorfturnier nehmen.
Pünktlich für den Start am Samstagmorgen war das Wetter trocken. Bereits am Morgen früh versammelten sich alle jungen Läuferinnen und Laufer für die Qualifikation zum „Schnellschti Merischwander“. Die Kinder rannten unter den Augen vieler Fans ihre Laufstrecke von 60 oder 80 Metern. Dann hiess es abwarten und hoffen, dass es für die Finals am Sonntagmittag gereicht hat.
Das Volleyballturnier startete sofort im Anschluss, damit alle Gruppen ihre Spiele pünktlich beenden konnten. Dieses Jahr wurde erstmals in zwei Kategorien gespielt, da sich für das Turnier erstmals 46 Mannschaften anmeldeten. Das OK ist begeistert, wie zahlreich ihr erschienen seid. Das Turnier konnte ohne Zwischenfälle und mit nur einer kurzen Dusche vom Petrus durchgeführt werden. Nach dem Finalspiel durfte sich die Mannschaft „Klosterschüler im Zölibat“ den Siegespokal übergeben lassen.
Gefeiert wurde im Anschluss im Festzelt und in der Bar der Matchball-Party bis weit in die Nacht hinein.
Am Sonntag konkurrenzierten sich die Fussballmannschaften. Neun Teams spielten um den Turniersieg. Die Mädchen und Knaben schenkten sich keine Punkte und kämpften hart. Nur über den Mittag waren die Spiele kurz unterbrochen für die Finals vom “ Schnellschti Merischwander“. In allen Kategorien starteten die vier schnellsten Kinder nochmals.
Gespannt warteten alle auf das Rangverlesen am späten Nachmittag. Die ersten drei Mannschaften des Fussballturniers sowie alle klassierten auf dem Podest des „Schnellschti Merischwander“ durften sich die Medaille des Dorfturniers 2017 umhängen lassen.
In der ältesten Kategorie bei den Läufen siegte Ariane Wigger bei den Mädchen und bei den Knaben rannte Robin Meier am schnellsten. Sie dürfen sich nun für ein Jahr als „Schnellschti und Schnellschte Merischwander “ bezeichnen.
Das Schülerfussballturnier gewannen die „Funny Kids“.
Vielen Dank den Sponsoren, welche das Dorfturnier jährlich immer wieder unterstützen.
Herzliche Gratulation und herzlichen Dank an alle Teilnehmer des Dorfturniers 2017.

Ranglisten

Impressionen

Kein Sportplatz am Dorfturnier 2017

Kein Sportplatz

Das Volleyballturnier darf auch im Jahr 2017 nicht auf dem Sportplatz durchgeführt werden.

Gross ist die Vorfreude auf das diesjährige Volleyballturnier am traditionellen Dorfturnier in Merenschwand. Erstmals sollten wieder alle Volleyballspiele, wie früher, auf Rasen durchgeführt werden können. Dies wurde zumindest im letzten Jahr so vereinbart. Doch nun müssen wir euch leider mitteilen, dass knapp zwei Wochen vor dem anstehenden Dorfturnier die Schulpflege Merenschwand entschieden hat, dass auch dieses Jahr keine Volleyballspiele auf dem Sportplatz stattfinden dürfen.
Dies ist sehr zu bedauern für die bis dato 44 angemeldeten Volleyballmannschaften. Geplant war doppelt so viele Volleyballfelder wie nötig zu stellen, um die Belastung der Wiese zu minimieren. Dieser Antrag wurde nun trotz mündlichem Versprechen abgelehnt.
Nichtsdestotrotz wird das OK des Dorfturniers alles daran setzen aus der nicht optimalen Situation das Beste herauszuholen. Ziemlich sicher wird daher auch dieses Jahr erneut auf Rasen und dem Tartanplatz gespielt werden. Daher bitten wir die Teilnehmer Nockenschuhe wie auch normale Sportschuhe mitzunehmen.
Organisatorische Auswirkungen
Was viele nicht wissen, ein derartiger Entscheid ist organisatorisch eine Herausforderung. Das diesjährige Dorfturnier wurde weit im Voraus geplant und mit den Feldern auf dem Sportplatz ausgelegt. Nun muss in kürzester Zeit eine alternative Lösung gesucht werden. Zahlreiche Stunden an Planung und Vorarbeiten müssen erneut durchgeführt werden.
Deine Meinung
Was denkst du zum Thema? Schreibe einen Kommentar im anschliessenden Kommentarfeld…

Dorfturnier 2016

Dorfturnier 2016

Am Wochenende des 3./4. September 2016 fand im Rahmen des Einweihungsfests der neuen Dreifachturnhalle  das alljährliche Dorfturnier in Merenschwand statt. 37 Volleyballmannschaften kämpften um den begehrten Pokal. Hart erkämpft hat sich diesen „Wüthrich Gartenpflege“.

Auch in diesem Jahr wurde kein reguläres Dorfturnier durchgeführt. Die neue Dreifachturnhalle und der Sportplatz sind pünktlich fertiggestellt worden und konnten an diesem Wochenende eingeweiht werden. Da der Sportplatz noch nicht hoher Belastung ausgesetzt werden darf, musste man auch in diesem Jahr auf den Tartanplatz und die Wiese ausweichen. Die Teams störte dies nicht. Es wurde auf beiden Untergründen gleich intensiv um jedes Spiel gekämpft.
Vor dem Volleyballturnier am Samstag fanden die Vorläufe des „schnellschten Merischwanders/In“ statt. Knapp 80 Mädchen und Buben massen sich auf 60 und 80 Meter. Die Besten der jeweiligen Kategorie durften in diesem Jahr am gleichen Tag um 16.30 Uhr im Final nochmals gegeneinander antreten. Die „schnellschte Merischwander“ 2016 wurden Alina Vollenweider (Jg. 2003) und Robin Meier (Jg. 2002). Wir gratulieren den beiden herzlich zu dieser Leistung.
Bei heissem Wetter lieferten sich die Volleyballmannschaften hochstehende und unterhaltsame Spiele. Mit Einbruch der Nacht beendeten „Gäge Gäge“ und „Wüthrich Gartenpflege“ das Turnier im Finalspiel auf höchstem Niveau. Zahlreiche Fans fieberten dabei mit. Schlussendlich konnte sich das Team „Wüthrich Gartenpflege“ durchsetzen und den Titel holen. Herzliche Gratulation! Nach dem Rangverlesen wurde dies im Fest- und Barzelt gefeiert.
Auch dieses Jahr starteten am Sonntagmorgen 12 Schülerfussballmannschaften in zwei Kategorien. In der Kategorie A, die ältere Gruppe, gewannen „Die Moffugas“ . In der Kategorie B gewannen die „Funny-Kids“. Die Siegerehrung konnte dieses Jahr zum ersten Mal in der neuen Dreifachturnhalle durchgeführt werden.
Im Anschluss fand der Showblock der Merenschwander Vereine statt. In der linken Halle spielte der VBC Merenschwand-Muri gegen den SV Tägerig (3. Liga Damen)  Volleyball. In der rechten Halle spielten gleichzeitig der UHC Ramba Zamba gegen den UHC Waltenschwil (1. Liga KF) in einem Testspiel. In der Halbzeit zeigte der gesamte Turnverein Merenschwand, mit rund 50 Turnerinnen und Turner, ein zusammengstelltes Showprogramm in der mittleren Halle. Dazu wurden Teile aus den Wettkampfprogrammen (Barren, Schulstufenbarren, Gerätekombination, Team-Aerobic und Team-Aerobic zu zweit) genommen und zusammengefügt.
Um 15.15 Uhr fand das Meisterschaftsspiel (Nationalliga A Damen), FC Luzern gegen FC Basel statt. FC Basel gewann dies mit 5:1. Mit einsetzendem Regen ging dieses eindrückliche und gelungene Wochenende zu Ende.
Das OK des Dorfturnier 2016 gratuliert nochmals allen Siegern herzlich und bedankt sich bei den Teilnehmern, Besuchern, Vereinsmittgliedern und anderen Vereine für dieses gelungene Wochenende. Wir freuen uns auf das Dorfturnier 2017.

Ranglisten

Fotos

Dorfturnier 2014

Dorfturnier 2014

Bei bestem Wetter trafen sich die Volleyballer/Innen von Merenschwand in 39 verschiedenen Mannschaften auf dem Sportplatz der Schule und kämpften um den begehrten Siegerpokal. Das Dorfturnier hatte begonnen.

Die intensive Vorbereitungszeit hat sich gelohnt. So hat auch Petrus eingesehen, dass der Sommer am Dorfturnierwochenende nochmals vorbeischauen darf. Die Sonne begleitete uns ab dem Tag des Aufstellens am Donnerstag bis zum Abbau am Montag während des ganzen Tages.
Wie schon letztes Jahr fand das Volleyballturnier am Samstag statt. Eröffnet wurde das Wochenende aber mit den Vorläufen des „schnellsten Merischwanders“. Mit einer guten Teilnehmerzahl und somit spannenden Rennen, boten die jüngsten Sportler von Merenschwand gleich von Beginn weg einen interessanten Wettkampf. Nachdem alle Kinder die Strecke auf der Tartanbahn absolviert hatten, standen die Finalisten fest und man konnte sich auf die Finalrennen am Sonntag freuen.
Kurz nach der letzten Kategorie der Läufer, startete das langersehnte Volleyballturnier. Schon bei den ersten vier Qualifikationsspielen musste man alle Sätze und Matchs gewinnen um weiterhin um den Sieg spielen zu können. Dadurch fanden bereits von Anfang an spektakuläre Ballwechsel statt und es wurde um jeden Punkt gekämpft.
Am späteren Nachmittag, an dem die Temperaturen schon fast Hochsommerlich waren, konnte man die Favoriten bereits herausspüren. In den KO Runden war nun jeder Punkt entscheidend. Aber auch die bereits hinteren platzierten Mannschaften sahen keinen Anlass, die Spiele locker zu nehmen.
Kurz vor Acht Uhr, die Sonne war weg und die Scheinwerfer an, stand das kleine Final und das Final fest. Um den dritten Platz kämpfte das Rey Team gegen Holdrio und um den Sieg im Finalspiel Gäge Gäge gegen die Hogeris. Den letzten Podestplatz sicherte sich das Rey Team in einem fantastischen Spiel über drei hart umkämpfte Sätze. Schneller ging es im Finalspiel. Die Hogeris, welche schon durch den ganzen Tag ein sehr hohes Niveau gezeigt hatten, sicherten sich den Sieg in zwei klaren Sätzen. So zu sagen „kurz und schmerzlos“.
Nach dem Rangverlesen stand dann nicht mehr das sportliche im Vordergrund, sondern das gesellige Zusammensitzen und Feiern. Gestärkt mit Steak und Pommes und einem Bier feierten die Merischwander bis in die Nacht hinein. Auch die Matchballparty an der DJ Chris dem Partyvolk mit Musik einheizte war ein voller Erfolg. Von Jung bis Alt vergnügte man sich an der Bar. Auch die vielen Besucher feierten nun fröhlich an unserem Dorfturnier mit den Merischwander.
Nach einer kurzen Nacht startete der Sonntag mit dem Schülerfussballturnier. 13 Mannschaften nahmen an diesem Turnier teil, welche alle aus Schüler von Merenschwand zusammengestellt wurden. In zwei Kategorien wurden spannende Zweikämpfe und schnelle Angriffe ausgeführt. Von den kleinsten bis zu den Ältesten Jungs und Mädchen gaben alle ihr Bestes und standen den Fussballstars in Sachen Motivation in Nichts nach.
Gewonnen haben am Schluss in den beiden Finals die Black Tiger gegen SPQR und die Bull Dogs gegen Die wilden 5. Klässler.
Während des Tages wurde das Fussballturnier kurz unterbrochen. Die Finals der 10 Kategorien des „schnellsten Merischwanders“ fanden noch statt. Jeweils die vier Schnellsten aus den Vorläufen durften nochmals antreten. Über 60m bei den Jüngeren und 80m bei den Älteren sprinteten die Kinder mit voller Elan und Siegeswillen über die Tartanbahn. Mit Stoppuhren und Videoüberwachten Zieleinläufen konnte so der Sieger der jeweiligen Kategorie ermittelt werden. Stolz präsentierten die Gewinner ihre Medaillen nach der Siegerehrung der angereisten Presse für das Familienalbum.
Die schnellste Zeit lief bei den Mädchen Müller Lea und bei Knaben Meier Robin. Beide dürfen sich nun „schnellste Merischwanderin“ und schnellster „Merischwander“ nennen.
Das OK möchte sich bei allen Teilnehmern, Besuchern und Vereinsmittgliedern für diesen gelungen Anlass bedanken und freut sich schon jetzt, auf das Dorfturnier 2015. Durch den Bau unserer 3fach Turnhalle wird sich nächstes Jahr einiges ändern müssen. Jedoch wird das Volleyballturnier wie die letzten Jahre am Samstag stattfinden!

Ranglisten

[tabs] [tab title=“Volleyball“]

1.  Hogeris
2. Gäge Gäge
3. Rey-Team
4. Holdrio
5. Nimm en du
6. Benzingüterli
7. TV Mättmi
8. Die vom Breitfäld
9. Sie nannten uns Mücken
10. Heugadegümper
11.  Oldies
12. Losers
13. Schmetter-Ling
14.  Zwei go neh
15. Wäbstöbler
16. In dubio pro reo
17. Männerriege 1
18. LC Steinesel
19. Ja voll
20. Eltere Verein
21. D‘ Chäser
22. Jung schlächt aber sexy
23. s‘ Reye hämmer gschlage
24. Big Flyers
25. Kovanis
26. Lindehöfler
27. osram
28. New Kidz
29. Panoramaringler
30. Diä Anderä
31. Burgströssler
32. Männerriege 2
33. STV Beinwil
34. TV Muri
35. Mery-Güüger
36. Wotsch en Banane?
37. hesch en name?
38. Team Blächschade
39. Die Letschte

[/tab]
[tab title=“De schnellsti Merischwander“]
Schnellste Merischwander 2014: Meier Robin

80m Knaben K1 99-00-01

Name Vorname Jahrgang
1. Schegg Leonardo 2000
2. Wigger Yannick 2001
3. Schmid Markus 2000
4. Käppeli Mika 2000

80m Knaben K2 02-03

Name Vorname Jahrgang
1. Meier Robin 2002
2. Fischer Ivan 2003
3. Heggli Jan 2003
4. Fischer Jannis 2003

60m Knaben K3 04-05

Name Vorname Jahrgang
1. Niederer Nicola 2004
2. Meier Levin 2005
3. Veidt Christian 2004
4. Veidt Thomas 2004

60m Knaben K4 06-07

Name Vorname Jahrgang
1. Groll Janek 2006
2. Greter Jaro 2007
3. Züger Marc 2007
4.

60m Knaben K5 08-09

Name Vorname Jahrgang
1. Leuthard Livio 2008
2. Meier Louis 2009
3. Hegglin Jan 2009
4. Pfiffner Patrick 2009

[/tab]
[tab title=“Die schnellsti Merischwanderin“]
Schnellsti Merischwanderin 2013: Müller Lea

80m Mädchen M1 99-00-01

Keine Teilnehmer!

80m Mädchen M2 02-03

Name Vorname Jahrgang
1. Müller Lea 2002
2. Burkard Linda 2003
3. Vollendweider Alina 2003
4. Wigger Ariane 2003

60m Mädchen M3 04-05

Name Vorname Jahrgang
1. Dossenbach Ivana 2004
2. Schmid Jacqueline 2004
3. Schneebeli Alexia 2004
4. Fischer Céline 2005

60m Mädchen M4 06-07

Name Vorname Jahrgang
1. Fischer Jasmin 2006
2. Meier Patrizia 2006
3. Käppeli Nora 2007
4. Fischer Julia 2006

60m Mädchen M5 08-09

Name Vorname Jahrgang
1. Meier Nora 2008
2. Fischer Lorena 2008
3. Greter Lenia 2008
4. Käppeli Fiona 2008

[/tab]
[tab title=“Schülerfussball“]

Kategorie Schüler A

1. black Tiger
2. SPQR (SenatusPopolusQueRomanum)
3. MERI CITY
4. THE DIG DÖDELS
5. The Boats
6. Die wilden Kerle
7. Bubble Gumms
8. The crazy Muffings

Kategorie Schüler B

1. Bull dogs
2. Die wilden 5. Klässler
3. Die wilden Kicker
4. Scooby-Doo!
5. Klassenzoo

[/tab]
[/tabs]

Fotos

Rückblick Dorfturnier 2013

Es war noch nicht lange her, da wurde wie wild Fussball gespielt, um den schnellsten Merischwander gerannt und um die Podestplätze im Volleyball gekämpft. Das Dorfturnier 2013 mit gutem Wetter und super Stimmung ist wohl allen noch präsent.
Wir hatten eine Rekordteilnehmerzahl beim Volleyball von 40 Mannschaften. 67 Mädchen und Knaben beim schnellsten Merischwander und 13 Teams beim Schülerfussballturnier.
Besonders war dieses Dorfturnier, weil man endlich wieder einmal etwas länger sitzen bleiben konnte. Dies, dank der Matchball Party am Samstag Abend. Es war ein schönes Beisammensein im Festzelt und Partystimmung in der Bar. Alles in allem, ein super Anlass.
Das OK des Dorfturnier 2013 möchte sich nochmals herzlich bei allen Mitwirkenden des DTV/TV Merenschwand und natürlich den zahlreichen Teilnehmern bedanken! Hierzu ein kleiner Video Zusammenschnitt.
Der DTV/TV Merenschwand freut sich schon auf das nächste Dorfturnier am 6./7. September 2014!
Dieses Datum müsst ihr unbedingt in eure Agenda eintragen. Erzählt es ruhig weiter und teilt diesen Beitrag und das Video mit euren Freunden! Über Kommentare freuen wir uns selbstverständlich.
Herzlichen Dank!
OK Dorfturnier 2013