Skip to content
Showturnen 2016

Showturnen 2016

Frischer Wind! So lautete das Motto des diesjährigen Showturnens 2016

Am vergangenen Freitag konnte der Dorfbevölkerung drei neu einstudierte Choreographienen im Teamaerobic und fünf neue Programme in den Disziplinen Schulstufenbarren, Barren und Gerätekombination gezeigt werden. Bevor das Showturnen pünktlich um 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle begann, erhielt man Einblicke in den Trainings von der Leichtathletik- und von der Kunstturnerriege. Der Start machte Carole Kuhn mit Sandra Strebel. Sie zeigten eine spannende Choreographie zu zweit. Weiter ging es mit den Gruppen Aerobic 1 und 2 gefolgt von den Aktiven Damen. Die neuen Darbietungen fanden grossen Anklang bei der Bevölkerung und sie wurden mit viel Applaus belohnt.
Anschliessend ging es in der Turnhalle F weiter. Die älteren Kunstturner zeigten dort einige von ihren Wettkampfübungen. Es ist erstaundlich, was die jungen Turner bereits alles können. Nachdem auch die letzten wieder den Weg in die Halle gefunden hatten, zeigte die Jugendriege ihr Programm am Schulstufenbarren. Darauf folgten die etwas älteren Damen am selben Gerät. Aufgrund von Krankheitsausfällen musste das Programm leider mit ein paar Lücken geturnt werden. Kurz nach halb neun zeigten die Herren ihr neues Programm am Barren. Es ist ein gelungenes Programm. Wird es noch sauber und synchron geturnt, sind die Chancen auf einen Podestplatz in dieser Saison nicht schlecht. Als Abschluss wurden die Vorführungen der Gerätekobination gezeigt. Diszipliniert stellten die Jugend die Geräte auf und machten sich bereit. Obwohl nicht alles nach Wunsch gelang, war es eine grosse Freude den 35 Turner und Turnerinnen zuzuschauen.
Bevor noch die Aktiven ihr Programm gezeigt haben, hielt der Präsident Adrian Meier seine Schlussrede und bedankte sich bei allen Besuchern und Fans. Dabei verwies er auf die Wettkampfsaision 2016, welche bereits am 20. Mai in Dottikon beginnt. Bei der Danksagung nutzte Adrian zudem die Gelegenheit, um den neuen Trainier, zumindest die Trainerjacke, der Bevölkerung zu Präsentieren. Die Gerätekombination löste nocheinmal Stimmung in der kleinen Halle aus. Die neuen jungen Turnerinnen konnte Fredy Klausner gekonnt, in das bestehende Programm integrieren. Der Turnverein bot der Bevölkerung ein unterhaltsames und abwechlungsreiches Showturnen.
Obwohl die Darbietungen schon sehr vielversprechend waren, gilt es nun, die Zeit bis zu den Wettkämpfen noch optimal zu nutzen. Bei den Einzelausführungen und bei der Synchronität ist noch grosses steigerungspotential vorhanden. Die Turnfamilie und die Zuschauer liessen den gelungenen Abend beim gemütlichen Beisammensein mit Wurst und Getränken ausklingen.

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.