Skip to content

Nostalgiewettkampf 2022

Gemütliches Beisammensein bevor die Trainings in der Halle wieder begonnen haben

Am 5. August war Nostalgiewettkampf.

Die Teilnehmenden sollten sich um 18:00 Uhr beim Sprüngliplatz einfinden, damit der Wettkampf gestartet werden konnte. Da die Uhren der Teilnehmer leider nicht alle gleich eingestellt waren, konnte der Wettkampf um ca. 19:30 Uhr gestartet werden.
Begonnen wurde der Wettkampf dann mit dem Aufstapeln von Holzscheiten. Ziel dieser Aufgabe war es, den höchsten Turm zu bauen. Es wurde gemunkelt, dass diese Aufgabe nur gewählt wurde, um genügend Feuerholz zum Grillieren zu haben. 
Bei der zweiten Aufgabe ging es darum Korken, Kaugummis und Tic Tac mit Essstäbchen von einem auf den anderen Teller zu transportieren. Dies war die einzige Aufgabe an diesem Abend, die ausnahmsweise in Zweier-Teams bewältigt wurde. Da die Organisatoren nicht mit den schlauen Ideen der Teilnehmer gerechnet hatten, wurde diese Disziplin zweimal durchgeführt, da alle im ersten Durchgang die Objekte über den Tisch schoben und nicht wie gedacht durch die Luft transportiert wurden.
Vor Beginn der dritten Disziplin hatte das Wetter nicht ganz mitgespielt und der Austragungsort des Wettkampfes musste spontan verschoben werden. In Rekordzeit wurde alles aufgeräumt und zu Luca Beck verfrachtet, wo es dann weiter ging.
Als nächstes wurden die Schätzkünste der Teilnehmer gefordert. Die Inhaltsmenge einer Kaugummipackung, einer Tic Tac Box, einer Packung Gummibänder und Gummibärchen waren gefragt.

Aufgrund der Wetterverhältnisse konnten die restlichen Spiele nicht mehr durchgeführt werden und Lena und Jasmin Bucher konnten sich als Siegerinnen feiern lassen.

Der Abend war damit allerdings noch nicht zu ende. Es wurde noch ein wenig zusammengesessen und das ein oder andere Bierchen getrunken.

Autor: Dominic Schneebeli

Impressionen:

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.