Skip to content

Kreisturnfest Dintikon 2. Wochenende 2018

Das Turnfest startete für uns dieses Jahr bereits am Freitag. Die zwei Volleyteams, welche bereits im Vorfeld eine gute Vorbereitung hatten, traten am Volleyturnier gegen 17 weitere Teams an. Auch diverse Fans hatten den Weg nach Dintikon gefunden, um uns anzufeuern. Coach Röle war bestens vorbereitet und analysierte immer wieder den Zwischenstand. Es lief nicht beiden Teams gleich gut, was sich nach der Vorrunde zeigte. Vielleicht hatte aber auch der Wind Schuld… Somit spielte Team 1 um Rang 5-8 und Team 2 um Rang 9-12. Es war schon fast dunkel, als die letzten Spiele ausgetragen wurden. Kurz danach wurden die Rufe nach einem malzhaltigen Getränk lauter und verdient gönnte man sich einiges davon. Wir hockten so gemütlich beieinander, dass wir unsere Team-Chefs ans Rangverlesen schickten. Team 1 reichte es für den 5. Rang, Team 2 für den 10. Rang. Super! Die Volleyaner, welche am nächsten Tag keinen Wettkampf bestritten, feierten noch bis in die frühen Morgenstunden.
Gipfeli, Sandwich, Sonnenschein – wir wurden am Treffpunkt am Samstagmorgen verwöhnt. Mit Bus und Bahn machten wir uns auf den Weg nach Dintikon. 72 Turnerinnen und Turner, welche hinter der Vereinsfahne ins Festgelände einmarschierten, machten Eindruck. Vor allem bei der Anmeldestelle. Nachdem wir unser Vereinszelt als Treffpunkt aufgestellt und eingerichtet hatten, machten sich bereits die ersten Riegen an die Wettkampfvorbereitung.
Der 1. Wettkampfteil versprach dann schon einiges:

  • Schulstufenbarren: 9.33
  • Barren: 9.80
  • Speer: 7.65

Überrascht und beflügelt von der Note der Herren am Barren ging es mit dem 2. Wettkampfteil weiter:

  • Weitsprung: 7.40
  • Gerätekombination: 9.53
  • Team-Aerobic: 8.93

Sehr gute Note von der Gerätekombination, das Team-Aerobic hat leider das angestrebte Ziel von 9.00 knapp verpasst. Nun noch der Schlussspurt vor dem inoffiziellen 4. Wettkampfteil:

  • Steinstossen: 8.25
  • Steinheben: 9.00
  • 800m: 8.74
  • Pendelstafette: 8.37

Hier zeigten sich bereits die Erfolge der Laufgruppe im 800m. Mit einer Schlussnote von 26.86 Punkten und somit einer Durchschnittsnote pro Wettkampfteil von 8.95 reichte es zum 8. Rang in der 1. Stärkeklasse. Man kann durchaus zufrieden sein mit dieser Leistung! Ein herzliches „Super gmacht!“ an alle und natürlich ein grosses DANKESCHÖN an unsere Fans! Wir hatten nach dem Wettkampf noch ein tolles Fest, genossen am Sonntag noch mehr oder weniger fit die Schlussfeier und reisten müde aber zufrieden nach Merenschwand zurück. Und zuletzt, aber nicht weniger wichtig, noch ein Danke den Organisatoren in Dintikon!

Impressionen

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.