Skip to content
Fahrtins Blaue 2015

Fahrt ins Blaue 2015

Dieses Jahr stand am 09. Januar 2015 wieder einmal die Fahrt ins Blaue auf dem Jahresprogramm. Jedoch war der Name „Fahrt ins Blaue“ diesmal nicht ganz Programm, da alle im Voraus wussten wohin es geht.
Der Grund dafür war, dass wir an einen gemeinsamen Bowlingevent mit den Turnvereinen Sins und Muri gingen, an den wir uns anmelden mussten. Dieser Event war nicht einfach nur zum Spass, sondern diente auch zum Kennenlernen der verschiedenen Vereinsmitglieder. Diese drei Vereine werden im Sommer 2017 das Kantonale Turnfest durchführen.
Somit brachen wir um 19:00 Uhr mit unglaublichen 59 Turnerinnen und Turner in Richtung Affoltern auf. Dort angekommen, trafen wir auf die zwei anderen Vereine und fassten sogleich einen Apéro, welcher aus feinem Gebäck und den dazu passenden Getränken bestand.
Nach einer Begrüssung durch die drei Präsidenten wurden wir gruppenweise den Bowlingbahnen zugewiesen. Die Gruppen bestanden aus jeweils zwei bis drei Mitgliedern von jedem Verein. Dies ergab sehr interessante Gruppen von jung bis alt. Beim Bowlen spürte man den Ehrgeiz und die Freude am Spiel bei allen Turnerinnen und Turner. Manche, vor allem Merenschwander, bejubelten ihre Strikes so laut, dass sie durch die ganze Halle hörbar waren.
In jeder der zwölf Gruppen war entweder ein zukünftiger Präsident oder Ressortleiter vertreten. Und um genau diese ging es zwischen den Bowlingrunden. Die übrigen Mitglieder hatten nämlich die Aufgabe, diese Personen auf eine lustige und unterhaltsame Art vorzustellen. Dies gelang sehr gut und sorgte für viel Gelächter. Nach der Vorstellungsrunde wurden noch einmal die Kugeln ins Rollen und die Kegel ins Wanken gebracht.
Es war ein sehr gelungener Abend. Alle verstanden sich super miteinander und ich bin mir sicher, dass die Vorbereitung für das Turnfest 2017 eine unvergessliche Zeit wird.
 

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.