Skip to content

Aktuelle Infos, Stand 08.08.2020

[vc_row height=“auto“][vc_column][ultimate_heading main_heading=“Das Dorfturnier wie auch der Turnerabend sind abgesagt “ heading_tag=“h3″ alignment=“left“ main_heading_margin=“margin-top:20px;margin-bottom:20px;“ sub_heading_margin=“margin-top:0px;margin-bottom:0px;“ margin_design_tab_text=““][/ultimate_heading][/vc_column][/vc_row][vc_row height=“auto“][vc_column][vc_column_text]Geschätzte Turnerinnen und Turner und Freunde des TV Merenschwand
Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu. Dies bedeutet für unseren Verein dass wir in unsere zweite Jahreshälfte starten. In einem normalen Jahr würden noch ein paar wenige Wettkämpfe auf uns warten. Vor allem aber stehen unsere grössten und auch finanziell lukrativsten Anlässe auf dem Programm. Mit dem Dorfturnier und dem Turnerabend führen wir jährlich gut besuchte und beliebte Sport und Unterhaltungsevents durch die auch für uns Turner immer wieder ein Jahreshiglite darstellt.
Doch dieses Jahr ist auch in der zweiten Jahreshälfte nach wie vor alles anders. Leider wurden unsere Erwartungen, dass nach den Sommerferien wieder alles normal ist, nicht erfüllt. Anlässe müssen momentan in Sektoren von max. 100 Personen eingeteilt werden. Nach wie vor sollte ein Abstand von 1.5m eingehalten werden oder aber, wenn dies nicht möglich ist, von den Teilnehmern die Kontaktdaten aufgenommen werden. Dies hat für all unsere weiteren Anlässe, ob Gross oder Klein, organisatorische, theoretische und auch praktische / bauliche Massnahmen und Mehrkosten zur Folge.
Leider muss ich euch mitteilen dass das Dorfturnier anfangs September wie auch der Turnerabend im November abgesagt werden muss. In Absprache mit dem Vorstand und den OK`S wurden an offiziellen Krisensitzungen intensiv über eine mögliche Durchführung der jeweiligen Anlässe diskutiert. Schweren Herzens mussten wir uns aber für eine Absage entscheiden.[/vc_column_text][vc_column_text]Präsident Turnverein Merenschwand
Adi Meier[/vc_column_text][ultimate_spacer height=“30″][/vc_column][/vc_row][vc_row height=“auto“][vc_column][vc_column_text]

Absage Dorfturnier

Eigentlich würde nächste Woche die zweite OK Sitzung des Dorfturniers stattfinden. Der Versand des Anmelde und Werbemails hätte bereits stattgefunden und die ersten fünf Mannschaften wären schon bekannt.  Auch würden wir ab heute die Blachen an den Dorfeingängen stehen sehen.  Einfach gesagt wäre das OK, welches sich aus denselben Mitgliedern wie letztes Jahr zusammen setzt, startklar gewesen und mit der einten oder anderen Innovation wäre auch das diesjährige Dorfturnier ein voller Erfolg geworden.
Leider ist dieses Jahr alles anders. Das OK stand vor drei grossen Herausforderungen welche das Coronavirus mit seinen Schutzvorschriften und Weisungen verursachte. Das sportliche, das wirtschaftliche und das bauliche Problem.
Im sportlichen Bereich mussten wir die Weisungen neben dem BAG auch die des STV und des Volleyballverbands berücksichtigen. Diese sind nicht nur als Vorschriften zu betrachten, sondern viel mehr als Hilfestellung um das Umsetzen eines Schutzkonzepts zu vereinfachen. Dies bedeutet, dass wir Sektoren für 100 Sportlern organisieren müssten.  Zudem hätte es eigentlich keine Durchmischung der Sportler und Zuschauer geben dürfen. Besonders die momentane Zahl der 100 Sportler pro Sektor hätte das ganze massiv erschwert wenn nicht sogar verunmöglicht.  Eine Lösung mit nur wenigen Mannschaften wäre aus finanzieller / wirtschaftlicher Sicht nicht möglich.
Das Umsetzen der Vorschriften in der Wirtschaft wären weit weniger Schlimm wenn sich das ganze Dorfturnier mit all seinen Besuchern und Teilnehmern nicht am Schluss im Festzelt treffen würden. Diese Durchmischung wäre so nicht möglich gewesen.  Zudem hätten die einzelnen Teams 1.5m Abstand einhalten müssen.  Was aus Platzgründen nur mit einem grösseren Zelt (Mehrkosten) möglich gewesen wäre. Zum Schluss hätte der Barbetrieb ebenfalls so nicht stattfinden können. So hätte dies ein neuer Sektor werden müssen, bei dem ebenfalls wieder die Kontaktdaten der Besucher hätte aufgenommen werden müssen.  Ein zurückgehen ins Festzelt wäre anschliessend nicht mehr möglich gewesen.
All dies hätte so oder so zu einem grossen Mehraufwand im Aufbau und der Durchführung geführt. Grösseres Zelt, viel mehr Absperrgitter, Markierungen, getrennte WC Anlagen für Teilnehmer und Arbeiter und und und.
All diese Gründe haben uns dazu bewogen das diesjährige Dorfturnier ersatzlos zu streichen.
In der Hoffnung auf ein erfolgreiches und unvergessliches Dorfturnier 2021 freuen wir uns aber bereits jetzt auf das nächste Jahr.[/vc_column_text][vc_column_text]Der OK Präsident
Adi Meier[/vc_column_text][ultimate_spacer height=“30″][/vc_column][/vc_row][vc_row height=“auto“][vc_column][vc_column_text]

Absage Turnerabend

Ende März, inmitten des Lockdowns, hat sich das Turnerabend OK zu einer ersten virtuellen Sitzung getroffen. Die Stimmung war gut und wir waren der festen Überzeugung, dass wir im November einen tollen Turnerabend auf die Beine stellen werden. Auch das Motto ist vielversprechend.
Im Juni trafen wir uns zu einer weiteren Sitzung, diesmal konnten wir uns «gemeinsam an einen Tisch» setzen. Als OK Präsident spürte ich die Energie, die im Raum war. Es wurde viel diskutiert und in den verschiedenen Ressorts ist auch schon einiges gelaufen. Die Leute waren heiss darauf endlich wieder etwas anzupacken und zu bewegen. Der Turnerabend nahm immer mehr an Fahrt auf. Auch das Thema Coronavirus wurde diskutiert und wir waren guten Mutes, dass dies uns zwar beeinträchtigen könnte/würde, aber auch nicht mehr.
Die Sommerferien kamen und es wurden weitere Infos zur Pandemie bekannt. Der Bund gab neue Richtlinien zur Umsetzung heraus. Der Turnverband unterstützt die Vereine mit möglichen Ansätzen zu Schutzkonzepten für Turnerabende. Auch der Kanton Aargau verschärfte die Bestimmungen und die Umsetzung bereitete uns immer mehr Kopfzerbrechen.
Nach einer Auslegeordnung in den verschiedenen Ressorts konnten wir in etwa abschätzen, was wir berücksichtigen müssen. Der Aufwand im OK wie auch für den gesamten Verein wäre immens. Maskenpflicht für das Servicepersonal, aufwändiges Reservationssystem, Sektoren im Gästebereich in der Halle, zusätzliche WC Anlagen, Trennung der Turnenden und der Gäste, um nur ein paar Eckpunkte zu erwähnen.
Abgesehen von all diesen Punkten: Wären dann auch wirklich begeisterte Zuschauer nach Merenschwand gepilgert? Wäre am Schluss eine schwarze Zahl herausgekommen?
Schweren Herzens mussten wir entscheiden, den Turnerabend 2020 abzusagen. Wir sind überzeugt, dass dieser Entscheid der richtige für unsere Turnerfamilie, wie auch für unsere Gäste ist.[/vc_column_text][vc_column_text]Der OK Präsident
Roman Strebel[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][/vc_column][/vc_row]

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.